Erzabtei St. Peter
St. Peter-Bezirk 1
5010 Salzburg

Lageplan
Ansprechpartner
Gottesdienste

Sie sind hier: Startseite > Wissenschaft > Kunstsammlung

Kunstsammlung

umfangreiche private Sammlung mit Werken der Bildenden und Angewandten Kunst

Die Kunstsammlungen der Erzabtei St. Peter umfassen die Gemälde-, Grafik-, Heiligenbildchen- und Objektsammlung, insgesamt mit geschätzten 40.000 Exponaten.

Bestand

Die Exponate der Gemäldesammlung dienten der Ausstattung der Kirche und des Klosters. Ein Teil dieser Sammlung ist seit 2009 über das Dommuseum in der „Langen Galerie“ öffentlich zu besichtigen.

Von einer Grafiksammlung kann man erstmals seit Abt Dominikus Hagenauer (1786-1811) sprechen, der auch die einzigartige Cetto-Sammlung ankaufte oder die Grundlagen für die Gesteins- und Mineraliensammlung gelegt hat.

In der Folge wurde die Grafiksammlung von Abt Albert IV. Nagnzaun (1818-1856) nach nationalen Schulen in Klebebänden neu geordnet und ein erstes handschriftliches Inventar angelegt, das bis zu Beginn des 20. Jahrhunderts von Nachfolgern zum Teil ergänzt wurde.

Die Andachtsbildchensammlung des P. Gregor Reitlechner (+ 1929) ist eine der größten privaten Sammlungen von Andachtsbildchen in Österreich.

Die Objektsammlung beinhaltet sakrale Gebrauchsgegenstände, Plastik, aber auch Mobiliar.

Benützung

Seit 2005 werden alle Bestände schrittweise digital inventarisiert.

Die Kunstsammlungen sind nicht öffentlich zugänglich und können nur nach vorheriger Terminvereinbarung für Studienzwecke genutzt werden. (Mo bis Do 9.00 bis 12.00 und 14.00 bis 17.00 Uhr)

Leihanfragen und Reproduktionsansuchen sind schriftlich an den Kustos zu richten.

Formulare

Benützungsantrag
Reproduktionsbedingungen
Reproduktionsansuchen

 

Kontakt

Kustos: Mag. Wolfgang Wanko

 Lange Galerie

zurück oben drucken
Datenschutz • Impressum